Öffentliche Transportmittel

Die öffentlichen Transportmittel müssen den durchgehenden und absolut sicheren Betrieb für die Benutzer sowie die Wartungsteams gewährleisten können. Die schnelle Problembehebung, die Berücksichtigung der Sicherheitsverfahren sowie die Koordinierung der Eingriffe sind hierbei entscheidend.

Die PRESCOM-Systeme ermöglichen den öffentlichen Verkehrsunternehmen zusammenzuarbeiten und ganz einfach mit einer sicheren Software alle Kommunikationsmittel (Analogfunk, Digitalfunk, Telefon, Gegensprechanlage …) einzusetzen.

Diese individuell anpassbaren Systeme eignen sich für Kommandozentralen und erleichtern die Kommunikation mit den Einsatzfahrzeugen und Wartungsteams. Sie ermöglichen die Interoperabilität zwischen heterogenen Funknetzen und somit die Arbeit mit Einsatzteams, unabhängig von der Art der verwendeten Funktechnik (UIC-Analogfunk, VHF-Flugfunk, UHD, TETRA, DMR usw.). Diese Interoperabilität ermöglicht außerdem die schrittweise Migration der Kommunikationsmittel der Einsatzteams, ohne die Verbindung mit den Kommandozentralen zu unterbrechen.

Unsere Systeme können mit den Betriebsunterstützungssystemen und Servern verbunden werden, die von den Betreibern verwendet werden, um effizient den Datenverkehr zu regulieren.

Das PRESCOM-System M5S richtet sich an Transportmittelanbieter. Sie ermöglichen die Umwandlung und Anpassung an die unterschiedlichen Medien, die Konferenzschaltung sowie die Gegensprechfunktion zwischen den Mitarbeitern der Kontrollzentralen, der Einsatzfahrzeuge und Telefonnetzwerke. Das System M5S gewährleistet die Verbindung heterogener Netzwerke (verschlüsselt oder nicht): analoge oder digitale Funknetzwerke (TETRA, DMR, PMR, Analogfunk usw.) und öffentliche bzw. private analoge und digitale Telefonnetze.

Das M5S ist ein sehr modulares System, das sich sowohl für Kommandozentralen mit nur einer Leitung als auch für Kommandozentralen eignet, die das Transportnetz einer Großstadt verwalten.